Anatolien-Urlaub: An- und Abreise per Schiff immer beliebter

Die Rede ist allerdings nicht von Fähren. Kreuzfahrtschiffe haben das Ruder längst übernommen: Sie beweisen, dass der Weg das Ziel ist, und die Distanz bis zur anatolischen Küste ist für viele Reiseprofile geradezu ideal.

Bild: © istock.com/Lokibaho

Bild: © istock.com/Lokibaho

Jünger, spontaner, schneller: Kreuzfahrten im Umbruch

Der Mensch reist gerne zu Wasser. Ob bei einer Bootsfahrt durch das Dalyan Delta oder einem Sightseeing-Trip über den Bosporus in Istanbul, trägt das gemächliche Tempo zur Entspannung bei, darüber hinaus kann die Welt aus einem neuen Blickwinkel betrachtet werden.

Und das gilt in allen Größenordnungen. Folglich hat auch eine Kreuzfahrt im Mittelmeer viel zu bieten: Nordafrika, Türkei, Griechenland, Kroatien, Italien, Frankreich und Spanien bieten sich mit unzähligen Küstenorten für den Landgang an, und zwischendurch wird die Reisezeit so gut wie möglich genutzt. Kreuzfahrten machen schließlich einen beachtlichen Imagewandel durch; anstelle von Kaffeefahrten auf hoher See ist modernes Entertainment auf allen Ebenen angesagt, alle Altersklassen dürfen sich angesprochen fühlen – und das tun sie auch.

Denn die junge Generation hat die Kreuzfahrten für sich entdeckt. Die Bedingungen an Bord sind dafür die Voraussetzung: Die Sport- und Freizeitangebote sind ebenso vielfältig wie die Auswahl beim Essen, Trinken und bei abendlichen Beschäftigungen. Dieses breite Leistungsspektrum ist der Schlüssel, um die Zielgruppe zu erweitern, und die Reiseziele tragen klassischerweise ihren Teil dazu bei. Welche das sind, bleibt den Reisenden selbst überlassen, da Zu- und Ausstieg an immer mehr Orten möglich sind.

Route ganz nach eigenem Geschmack erstellen

Ein weiterer wichtiger Faktor sind flexible Buchungsoptionen bei den Routen. Heutzutage muss eine Kreuzfahrt nicht mehrere Wochen dauern und um den halben Erdball führen; auch spontane Trips sind möglich und dass ein Mittelmeerland wie die Türkei dabei zu den beliebtesten Destinationen gehört, kommt nicht überraschend. Speziell die Kombinationen machen den Reiz aus: Neben Anatolien werden etliche weitere europäische Küstenorte angesteuert, etwa Barcelona oder Malaga in Spanien, Neapel, Genua oder Brindisi in Italien, und die griechischen Kykladen mit Hot-Spots wie Santorin, Rhodos oder Mykonos.

Es gibt also genügend gute Gründe, den kommenden Urlaub auf See zu verbringen. Der Mix aus entspannter Schifffahrt und Ausflügen an Land macht den Reiz einer Kreuzfahrt aus; so war es schon immer, doch gerade heute, in einer hektischen, schnellen Welt, entfaltet die erhabene Ruhe an Bord eines Schiffs ihr volles Potenzial. Ein besseres Gegenprogramm zu Last-Minute Discount-Flügen in beengte Großstädte gibt es nicht, und der Urlaub wird diesem Begriff endlich auch gerecht.

Das könnte dich auch interessieren...