Wandern im Ihlara Tal in Zentralanatolien

Ihlara Tal in Zentralanatolien
Auf schmalen Pfaden kann man wunderbar durch das Ihlara-Tal in Zentralanatolien wandern. Gelegentlich steigt man über Felsbrocken oder durchwatet den kleinen Fluß Melendiz, der sich inmitten der mächtigen Schlucht windet. Früher gab es mehr als 50 Felsenkirchen in dem etwa 15 Kilometer langen Canyon, von denen einige zugänglich sind. Lesen Sie weiter

Faszinierende Natur – Atemberaubende Tuffstein-Landschaft in Kappadokien

Gül Vadisi bei Göreme
Zwischen Göreme und Çavuşin in Kappadokien befindet sich das Gül Vadisi, was übersetzt “Rosen Tal” bedeutet. Seinen Namen erhielt diese atemberaubende Tuffstein-Landschaft aufgrund der rötlichen Farbtöne, die besonders während des Sonnenuntergangs sehr reizvoll erscheinen. Lesen Sie weiter

Reizvolle Farben und Formen in der Tuffstein-Landschaft von Kappadokien


Zwischen Göreme und Çavuşin in Kappadokien befindet sich das Gül Vadisi, was übersetzt “Rosen Tal” bedeutet. Seinen Namen erhielt diese atemberaubende Tuffstein-Landschaft aufgrund der rötlichen Farbtöne, die besonders während des Sonnenuntergangs sehr reizvoll erscheinen. Das faszinierende Naturschauspiel lässt sich besonders gut im Spätsommer zwischen Ende August und Oktober betrachten. Von Göreme führt ein Fußweg vorbei an einem alten Friedhof und einigen Feldern bis zu einer Anhöhe, von der man einen guten Überblick über das Tal hat. Weitere Bilder