Urlaub in der Türkischen Ägäis: Kuşadası und Selçuk

Kuşadası - Die Vogelinsel
Etwa hundert Kilometer südlich der Stadt Izmir in der Ägäis-Region der Türkei liegt Kuşadası, eine Kreisstadt in der Provinz Aydın. Der Ort ist beliebtes Ferienziel von Touristen aus verschiedenen Ländern und bietet mit seinen Stränden, Freizeit- und Gastronomieangeboten alles, was viele sich unter einem idealen Badeurlaub vorstellen.
Ladies Beach in Kuşadası
Familien mit Kindern finden nicht nur feine Sandstrände, sondern auch zahlreiche Hotelanlagen mit vielfältigen Möglichkeiten zur Freizeit-Gestaltung. Hotels gibt es sowohl in der Stadt, als auch in der Umgebung. Um von ausserhalb gelegenen Hotelanlagen nach Kuşadası zu kommen, verkehren regelmässig Minibusse oder manche Hotels bieten einen entsprechenden Transfer-Service. Auch in der Stadt kann man preiswert mit Minibussen (Dolmuş) zu den verschiedenen Stränden fahren.

Einer der bekanntesten Strände ist der so genannte “Ladies Beach”, zu dem aber nicht nur Frauen Zutritt haben. An der Promenade laden Lokale und Cafés zum Verweilen ein. Im Zentrum von Kuşadası kann man in den Restaurants entspannen oder durch die Gassen mit Boutiquen und vielen kleinen Shops oder auf dem Fischmarkt bummeln. Wer gerne Party macht und das Nachtleben geniessen möchte, findet zahlreiche Bars und Diskotheken.
Fähranleger in Kuşadası
Den Namen (Kuşadası bedeutet “Vogelinsel”) erhielt die Kreisstadt von einer kleinen Insel mit einer Festungsanlage, auf der man spazieren gehen und die Segelboote im schimmernd blauen Meer beobachten kann. Kuşadası hat einen Yachthafen und auch einen Hafen für Kreuzfahrtschiffe. Ausserdem verkehrt von hier regelmässig eine Fähre zur griechischen Insel Samos.

In der Antike hiess die Stadt “Neapolis” und war unter der Kontrolle des nahegelegenen Ephesos. Erst nach dem Niedergang der Stadt Ephesos gewann Neapolis an Bedeutung von der Spätantike an bis ins Mittelalter. Später wurde Kuşadası ein Handelszentrum der Staaten Venedig und Genua, bis Anfang des 15. Jahrhunderts die Osmanen die Stadt eroberten. Von Kuşadası ist es nicht weit zu mehreren historischen Stätten, die man bequem bei einem Ausflug mit einem Dolmuş oder Taxi besuchen kann. Verschiedene örtliche Agenturen bieten auch organisierte Tagesausflüge an.
Celsus-Bibliothek in Ephesos
Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch in Ephesos. Die bedeutende Stadt wurde von Griechen etwa 1000 v.Chr. gegründet. Zu sehen sind u.a. die Ruinen zahlreicher Tempel, Theater und das imposante Portal der Celsus-Bibliothek. In Selçuk findet man die Isa-Bey-Moschee aus der Zeit der Beylik-Periode, die 1375 erbaut wurde und ein wundervolles Beispiel seldschukischer Baukunst aus dem späten Mittelalter ist. Darüber hinaus beherbergt Selçuk die Ruinen der Johannes-Basilika aus byzantinischer Zeit sowie in der Umgebung die Siebenschläferhöhle und das Haus der Maria in den Bergen. Wer lieber etwas mehr Ruhe im Urlaub genießen möchten und nur ab und zu mal einen Strandtag einlegen möchte, für den ist der ruhige Ort Selçuk ein interessantes Reiseziel.
Selcuk
Beliebt bei vielen Rucksacktouristen (Backpacker) kann man hier abends in kleinen Lokalen einheimische Gerichte geniessen, in beschaulichen Cafés und Teppichläden sitzen oder die überall im Ort zahlreich vertretenen Störche beobachten. Nahe der mächtigen Burganlage oder der Johannes-Basilika lassen sich wunderschöne Sonnenuntergänge erleben.

In Selçuk kann man preiswert in Pensionen übernachten, in denen man Reisende aus aller Welt trifft. Auch hier werden oft Touren zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung angeboten wie zu dem bereits erwähnten Ephesos oder zum Haus der Maria (Türkisch: Meryem ana evi), das ein Wallfahrtsort vieler christlicher Pilger ist.

Die Anreise nach Selçuk und Kuşadası kann aus verschiedenen Richtungen erfolgen, der nächstgelegene Flughafen ist Izmir-Menderes, der etwa 100 Kilometer entfernt liegt. Von Izmir, wie auch aus allen anderen Städten kann man preiswert mit dem Überlandbus weiterfahren (Abfahrt am Busbahnhof, Türkisch: Otogar), viele Hotels bieten aber auch einen Transfer-Service.

Wer Urlaub in der Ägäis-Region der Türkei machen möchte, sollte einen Flug in die Türkei mit Izmir oder Bodrum als Zielflughafen buchen. Wer eine individuelle Rundreise in der Westtürkei plant, kann auch über die Flughäfen in Istanbul oder über Dalaman und Antalya einreisen.