Fischerdorf am Bosporus

Um so weiter man mit der Personenfähre von Istanbul über den Bosporus in Richtung Schwarzes Meer schippert, verliert sich langsam das Flair der Großstadt und die Siedlungen an den Ufern bekommen mehr und mehr dörflichen Charakter.

Von der nördlichsten Station “Rumeli Kavağı” auf der europäischen Seite des Bosporus setzt die Fähre zur asiatischen Station “Anadolu Kavağı” über, an dessen Ufer malerische Häuser eines Fischerdorfes zu sehen sind.

Lesen Sie zu diesem Thema: