Der Alaaddin-Hügel in Konya – Die Rum-Seldschuken

Alaaddin Moschee und Mausoleum in Konya
Inmitten des Stadtzentrums der mittelanatolischen Großstadt Konya befindet sich der Alaaddin-Hügel mit der Alaaddin-Moschee und seldschukischen Mausoleen. Der Hügel, um den heute die Strassenbahn herumfährt, zieht mit seinen Parkanlagen und Teegärten vor allem an Wochenenden viele Menschen aus Konya an. Lesen Sie weiter

Seldschukische Karatay Medrese in Konya

Karatay Medrese in Konya
Die Karatay Medrese befindet sich nördlich vom Alaaddin Hügel im Zentrum der zentralanatolischen Stadt Konya und war eine Theologische Hochschule, in der unter anderem Koran, Hadith und Rechtswissenschaften gelehrt wurden. Es wird vermutet, das der Architekt Havlan-ı Dımeşkı das imposante Gebäude 1251 gestaltete, in dem heute kunstvolle Kacheln aus der Seldschuken-Periode ausgestellt sind. Lesen Sie weiter

Mevlana Celaleddin Rumi – Mystischer Glaube, Liebe und Toleranz


Die zentralanatolische Stadt Konya wird jährlich von 1,5 Millionen Pilgern aufgesucht, die das Mausoleum des bedeutenden muslimischen Mystikers Mevlana Celaleddin Rumi besuchen, der im 13. Jahrhundert in Konya lebte und lehrte.Bis heute sind die philosophischen Gedanken Mevlanas, die im “Mesnevi” und “Divan-i Kebir” sowie in weiteren Schriftsammlungen als wunderschöne poetische Verse in persischer Sprache erhalten sind, für viele Menschen, nicht nur muslimischen Glaubens von besonderer Bedeutung. Lesen Sie weiter

Şeb-i-Arus – Todestag des Mystikers Mevlana Celaleddin Rumi

Mevlana Mausoleum in Konya
Der Todestag des bedeutenden muslimischen Mystikers Mevlana Celaleddin Rumi am 17. Dezember 1273, der in Konya lebte und lehrte, wird als “Şeb-i-Arus”, bezeichnet, was wörtlich übersetzt “Brautnacht” oder “Hochzeitsnacht” bedeutet. An diesem Tag strömen besonders viele Pilger in das Mevlana Mausoleum in Konya, um gemeinsam Bittgebete (Dua) zu sprechen. Lesen Sie weiter