Kız Kulesi – Der Mädchenturm im Bosporus

Kız Kulesi - Der Mädchenturm im Bosporus

Blickfang vor der Uferpromenade Üsküdars auf der asiatischen Seite Istanbuls ist ein kleines Inselchen mit dem Leanderturm, das im Bosporus liegt. Der türkische Name “Kız Kulesi” bedeutet “Mädchenturm” und erinnert an eine traurige Sage.

Danach hatte ein Seher vorausgesagt, das die Lieblingstochter des Sultans vor ihrem 18. Geburtstag von einer Schlange gebissen und sterben werde. Um dies zu verhindern, liess der Sultan die Prinzessin in dem Turm unterbringen. Niemand ausser ihrem Vater durfte sie besuchen. Als der Sultan ihr an ihrem 18. Geburtstag einen Korb mit exotischen Früchten brachte, kroch eine Schlange heraus und tötete die Prinzessin.

Die kleine Insel im Bosporus diente im Lauf der Zeit als Quarantänelager während einer Choleraepidemie, als Zollstation, Leuchtturm und Wachturm der türkischen Marine. Heute ist hier ein Restaurant. Von Üsküdar aus sieht man im Hintergrund den Topkapı Palast, die Hagia Sophia und die Blaue Moschee.

Das könnte dich auch interessieren...