Arabische Architektur und Strassenleben in Mardin

Mardin

Die Stadt Mardin in Südostanatolien ist nahe Syrien gelegen. Man kann sie geografisch auch zum alten Mesopotamien zählen. In Mardin leben verschiedene Volksgruppen, darunter Türken, Araber, Kurden und Aramäer.

Mardin

Die Altstadt unter der mächtigen Burganlage ist von alten Häusern und Moscheen im arabischen Stil geprägt. Besonders sehenswert ist die Kasımiye Medrese aus dem 14./15. Jahrhundert.

Mardin

In Mardin existiert eine kleine christliche syrisch-orthodoxe Gemeinde, die sich u.a. in der “Kirche der 40 Martyrien” in der Altstadt trifft. Etwas ausserhalb der Stadt liegt das Deyrulzafaran Kloster.

Die engen, verwinkelten Gassen, kleine Basar-Läden und stolz dreinblickende Männer auf Reittieren vermitteln eine lebendige, orientalische Atmosphäre in Mardin.

Das könnte dich auch interessieren...