Wandern im Ihlara Tal in Zentralanatolien

Ihlara Tal in Zentralanatolien

Auf schmalen Pfaden kann man wunderbar durch das Ihlara-Tal in Zentralanatolien wandern. Gelegentlich steigt man über Felsbrocken oder durchwatet den kleinen Fluß Melendiz, der sich inmitten der mächtigen Schlucht windet. Früher gab es mehr als 50 Felsenkirchen in dem etwa 15 Kilometer langen Canyon, von denen einige zugänglich sind.

Ihlara Tal in Zentralanatolien

Das Ihlara-Tal liegt etwa 30 Kilometer südöstlich der zentralanatolischen Stadt Aksaray. Von Aksaray fährt gelegentlich ein Dolmuş nach Güzelyurt. Einfacher ist die Anfahrt mit dem Auto.

Ihlara Tal in Zentralanatolien

Das Ihlara-Tal hat zwei Zugänge und liegt zwischen dem Dorf Selime und Ihlara. Der 15 Kilometer lange Canyon lädt zum ruhigen Wandern und Verweilen in der herrlichen Natur ein.

Ihlara Tal in Zentralanatolien

Auch in Güzelyurt, einem alten Dorf nicht weit entfernt vom Ihlara Tal findet man noch alte griechisch-orthodoxe Kirchen und Klosteranlagen. In der Nähe ragt auch der zweithöchste Berg in Zentralanatolien, der Hasan Dağı, ein 3253 m hoher inaktiver Vulkan.

Das könnte dich auch interessieren...