Istanbul – Europäische Kulturhauptstadt 2010

Die türkische Metropole Istanbul auf den zwei Kontinenten Europa und Asien ist neben der ungarischen Stadt Pecs und der deutschen Ruhrgebietsstadt Essen Europäische Kulturhauptstadt 2010. Im Jahr 2009 besuchten nach offiziellen Angaben 7.5 Millionen Touristen die Stadt am Bosporus, mit besonderen Veranstaltungen hofft man 2010 bis zu 10 Millionen Besucher anzuziehen.

Die türkische Metropole Istanbul ist auf jeden Fall eine Reise wert. Egal ob man im Sommer oder im Winter die Stadt besucht, Istanbul hat einen ganz eigenen Charme. Gleich ob man die zahlreichen historischen Bauwerke und Museen aufsucht, in das quirlige Treiben in den Gassen eintaucht, auf dem Bosporus schippert oder sich auf Shoppingtour durch die vielen Boutiquen und nicht zuletzt durch den “Gedeckten Basar”, auch “Goldener Basar” genannt, begibt, eine Reise nach Istanbul ist ein besonderes Erlebnis und man kann selbst nach mehrmaligem Wiederkommen immer wieder Neues entdecken.

An jeder Ecke trifft man auf Spuren großer Geschichte. An die Byzantiner im einstigen Konstantinopel erinnert z.B. die beeindruckende Hagia Sophia oder die Zisterne, ein unterirdischer Wasserspeicher im Stadtteil Sultanahmet. Die herrlichen erhaltenen Bauwerke der Osmanen aufzuzählen würde den Rahmen hier sprengen, bekannte Bauwerke sind die Blaue Moschee (Sultanahmet Moschee) mit ihren 6 Minaretten, die Süleymaniye Moschee und natürlich Topkapı Sarayı, der ehemalige Palast der Sultane. Doch auch die weniger bekannten Moscheen, Mausoleen und Karawansereien sind sehenswert, es empfiehlt sich die ganze Altstadt zu durchstreifen und sich Zeit für jedes dieser prächtigen Bauwerke zu nehmen.

Das könnte dich auch interessieren...