Mobil telefonieren in der Türkei

Hagia Sofia in Istanbul

Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern Deutschland und der Türkei sind seit langer Zeit eng und vielseitig. Zahlreiche Türken oder türkischstämmige Deutsche leben in Deutschland und jedes Jahr zieht es viele Urlauber an die Strände der Türkischen Mittelmeerküste sowie in die Metropole Istanbul.

Auch die Geschäftskontakte zwischen beiden Ländern sind sehr vielfältig, Telefonieren, SMS oder andere Arten von Kommunikation über das Mobiltelefon sind praktisch und alltäglich.

Wer häufig mit einem Mobiltelefon mit Vertrag im Ausland telefoniert, um mit der Familie, Freunden, Bekannten oder Geschäftspartnern zu sprechen, kennt das Problem, das einem erst bei der nächsten Rechnung bewusst wird, wie wenig man diese Kosten während der Gespräche unter Kontrolle hat.

Wer in die Türkei reist, kann sich an einem Kiosk oder in diversen Geschäften eine Pre-Paid-Telefonkarte eines türkischen Anbieters kaufen und diese im eigenen Mobiltelefon verwenden, wenn das Gerät für die Verwendung verschiedener Karten freigeschaltet ist. Einziger Nachteil ist allerdings, das man dann eine andere Telefonnummer hat, dennoch ist das Telefonieren nach Hause und innerhalb des Landes auf diese Art wesentlich günstiger.

Mobiles Telefonieren zwischen verschiedenen Ländern ist heute selbstverständlich geworden und gerade wer persönliche Kontakte pflegt, möchte nicht darauf verzichten. Viele Menschen, deren Familien aus der Türkei stammen, haben nach wie vor Verwandte im früheren Heimatland und pflegen einen regen Austausch an Neuigkeiten.

Wie überall ist auch in der Türkei der Besitz eines Mobiltelefons mittlerweile normal, so dass die Bedeutung von Festnetzanschlüssen abnimmt. Familienmitglieder und Freunde sind nicht selten über das ganze Land verstreut, studieren oder arbeiten in verschiedenen Städten. Der regelmässige Kontakt untereinander auch innerhalb des Landes ist oft intensiver als bei den meisten Mitteleuropäern.

Man kann auch von Deutschland aus Guthaben von Prepaid-Karten in der Türkei auf Recharge.com aufladen, so das man Familienmitgliedern und Freunden, die in der Türkei wohnen oder Personen, die im Land auf Reisen sind, ein Guthaben spendieren kann.

Wer zusätzlich auch im Urlaub auf Internetdienste über das Mobiltelefon wie e-mail, Browser und Internet-abhängige Apps nicht verzichten möchte, sollte aber besser einen WLAN-Zugang nutzen. Mittlerweile gibt es in den meisten Hotels in der Türkei einen zumeist kostenlosen Service, bei dem man sich an der Rezeption das Passwort mitteilen lässt und so im Hotelzimmer oder in der Lobby das Internet über Handy sorgenfrei nutzen kann.

Internet-Gebühren über Roaming, etwa wenn man am Strand eine e-mail verschickt oder den Wetterbericht abruft, können mitunter sehr teuer werden. Wer darauf nicht verzichten will, hat ebenfalls mehr Kostenkontrolle mit der Benutzung einer Prepaid-Karte.

Wer aus Deutschland in die Türkei telefoniert, muss zunächst “0090” vorwählen, wer aus der Türkei nach Deutschland anruft, wählt zunächst “0049”. Die führende “0” der jeweiligen Ortsvorwahl wird weggelassen.