Yemeneci – Schuhmacher für traditionelle osmanische Schuhe


In der Strasse der Schuhmacher im alten Teil von Safranbolu in der Schwarzmeer-Region der Türkei treffe ich einen Yemeneci, den Schuhmacher Mustafa Öncül. Er sitzt in der Gasse vor seiner kleinen Bude und nutzt das Sonnnenlicht, um mit bedächtiger Ruhe und voller Hingabe an einem traditionellen osmanischen Schuh zu arbeiten. Lesen Sie weiter

Topkapı Palast Museum


Wer nach Istanbul reist, muß unbedingt das Topkapı Palast Museum besuchen, einst Sitz der Osmanischen Sultane. Der Topkapı Sarayı wurde 1478 zur Regierungszeit von Fatih Sultan Mehmet erbaut und diente 380 Jahre lang den Osmanischen Sultanen als Wohn- und Regierungssitz. Seit 1924 ist der Palast ein Museum und gilt heute als das meistbesuchte Museum der Türkei. Das Museum ist täglich (außer Dienstags) zwischen 9 und 19 Uhr geöffnet.

Museum für Islamische Kunst Berlin

Museum für Islamische Kunst

Pergamonmuseum, Bodestraße 1-3, Berlin

Die erste gänzlich neu gestaltete Ausstellung des Pergamonmuseums gilt im Südflügel der Kunst der islamischen Völker vom 8. bis ins 19. Jahrhundert. Die Kunstwerke stammen aus dem weiten Gebiet von Spanien bis Indien. Schwerpunkte sind der Vordere Orient einschließlich Ägypten und Iran. Die bildende Kunst ist in nahezu allen Sparten vom Architekturdekor über das Kunsthandwerk und den Schmuck bis hin zur Buchkunst vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter Museum für Islamische Kunst