Die alte Siedlung Harran in Südostanatolien

Harran in Südostanatolien

Harran liegt im Südosten der Türkei nicht weit entfernt von Şanlıurfa und nahe der Grenze zu Syrien und war unter den Babyloniern im alten Mesopotamien ein bedeutendes Handelszentrum.

Harran ist vermutlich die alte Stadt Haran, wo Abraham (für Muslime der Prophet Ibrahim) zeitweise lebte. Unter den arabischen Umayaden und Abbasiden wurde Harran ab dem späten 8. Jahrhundert mit der Gründung der ersten islamischen Universität ein Zentrum für wissenschaftliche Übersetzungen aus den Bereichen Astronomie, Philosophie, Medizin und Naturwissenschaften.

Harran in Südostanatolien

Die Menschen, die heute im alten und neuen Teil von Harran leben, sind ethnisch Araber, die eng mit ihren Klans verbunden sind. Viele leben von der Arbeit auf den Baumwollplantagen in der Region. Die kegelförmigen historischen Häuser in Harran sind aus Ziegeln und Lehm errichtet. Diese Bauweise eignet sich hervorragend für das heisse Klima in der Region.

Harran in Südostanatolien

Die Menschen in Harran schlafen oft draussen unter freiem Himmel in blau angestrichenen Betten, um sich vor Skorpionen zu schützen. Die Farbe Blau erscheint für den Skorpion als Feuer, was die giftigen Tieren abschreckt.

Lesen Sie zu diesem Thema:

Das könnte dich auch interessieren...